Rhein-Zeitung 28.06.2016

    "Biomasse wird verarbeitet"

    Was wird eigentlich mit den Abfällen aus der Biotonne? Wie werden sie verwertet? Fragen, die sich Leser gestellt haben. Die Bioabfälle aus dem Kreis, so die Kresiverwaltung, werden vom Abfallzweckverband Rhein-Mosel-Eifel in einer mobilen Siebanlage gesiebt, dadurch in drei Fraktionen aufgeteilt und umweltfreundlich verwertet. Die mechanische Vorbehandlung der Bioabfälle erfolgt auf der Deponie Eiterköpfe in Ochtendung. Die Verwertung erfolgt je nach Fraktion in einer Biogasanlage in Mayen (Unterkorn: weniger als 40 Millimeter), in einer Kompostieranlage in Neuwied (Mittelkorn: 40-80 Millimeter) sowie in einem Blockheizkraftwerk in Neuwied (Überkorn: mehr als 80 Millimeter). Eine Abgabe als Kompost an die Bürger ist nicht vorgesehen.

    Telefonische Erreichbarkeiten
    Verwaltung:
    Montag - Donnerstag
    08:30 - 12:00 Uhr
    13:00 - 15:00 Uhr
    Freitag
    08:30 - 13:00 Uhr
     Telefon: 02625 9696 - 0

    Wertstoffhof:
    Montag - Freitag
    08:00 - 16:00 Uhr
    Telefon: 02625 9696 - 96

    Fragen zur Sperrmüllabfuhr oder Reklamationen:
    Montag - Freitag
    08:00 - 16:00 Uhr
    Telefon: 02625 9696 - 60

    Waage Deponie:
    Montag - Freitag
    08:00 - 16:00 Uhr
    Telefon: 02625 9696 - 10
    ACHTUNG WICHTIG

    Bitte Beachten Sie, dass unsere telefonische Erreichbarkeit von den Öffnungszeiten abweicht.

    behälterTAUSCH

    Über die Kreislaufwirtschaft Mayen-Koblenz

    Hotline: 0261 108 - 650

    Homepage Kreislaufwirtschaft